1. Man muss wissen, was man will. - Das Ziel muss bekannt sein.

Das Ziel kann unterschiedlich sein, z. B.

  • die nächste Schulaufgabe
  • besser sein als ...
  • die Abschlussprüfung mit der Note "gut".


Wer sich vornimmt, "täglich eine Viertelstunde" zu lernen, tut sich schwer. Es ist nur der Arbeitsaufwand festgelegt, das feste Ziel fehlt.


Wenn jemand nachfragt: "Warum lernst du?", dann merkt man, dass man eigentlich gar nicht weiß, warum man sich anstrengt. Warum sollte man sich jeden Tag mit Lernen plagen?

Weiter    


13. Auflage 2013

Buch-Cover Hotel & Gast

738  Seiten,
zahlreiche Abb.,
4-farbig,
19 x 26,5 cm,
gebunden
ISBN:
978-3-8057-0682-7
zur Bestellung »

Aus der Redaktion

Keine News in dieser Ansicht.